Angebote für Beschäftigte

fit2work

fit2work bietet in ganz Österreich ein kostenloses und freiwilliges Beratungsangebot für Beschäftigte und Arbeitsuchende bei gesund­heitlichen Problemen.

Die BeraterInnen von fit2work klären mit den Betroffenen die Situation, erarbeiten gemein­sam einen Maßnahmenplan und unterstützen bei der Umsetzung.

Ziele sind die Verhinderung von Jobverlust aus gesundheitlichen Gründen, die Förderung und Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und die Wiedereingliederung nach längeren Krankenständen.

fit2work steht Ihnen unter Tel.: +43 (0)732 6922-6922 von Montag bis Donnerstag zwischen 08.00 und 18.00 Uhr und Freitag zwischen 08.00 und 15.00 Uhr zur Verfügung.
Mehr zu fit2work und die Beratungsteams in den Regionen finden Sie auf www.fit2work.at

Arbeitsinspektion

Die Arbeitsinspektion überprüft die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz des Lebens und der Gesundheit der arbeitenden Menschen in Betrieben. Sie informiert und berät unentgeltlich in allen Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit. Beschwerden über Missstände werden vertraulich behandelt und es wird keinesfalls bekannt gegeben, wer über die Missstände informiert hat.

Mehr Infos auf www.arbeitsinspektion.gv.at

Arbeitsmarktservice (AMS)

Das AMS unterstützt bei der Arbeitsuche, informiert und berät über verschiedene Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten, vermittelt arbeitsuchende KundInnen zu den gemeldeten offenen Stellen und ermöglicht je nach persönlichen Voraussetzungen und Arbeitsmarktlage Weiterbildung und berufliche Neuorientierung. Besondere Unterstützung dabei für ältere oder am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen und auch Jugendliche. Z.B. Jugendlandkarte www.youthmap.at oder das Angebot „Arbeit und Bildung für die Generation 50+“.

Das AMS weist finanzielle Ansprüche aus der Arbeitslosenversicherung, wie Arbeitslosengeld und Notstandshilfe, an. Auch Bildungskarenz, Bildungsteilszeit und Altersteilzeit werden durch das AMS abgewickelt.

Zuständig ist die jeweilige AMS-Geschäftsstelle im Bezirk. Mehr Infos auf der Homepage des AMS unter www.ams.at

Die AMS-ServiceLine ist unter der Tel. +43 (0)810 810500 erreichbar, und das AMS ist auch im eService für seine KundInnen da.

AUVA

Bei der AUVA sind rund 4,8 Millionen Personen gesetzlich gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten versichert: 2,9 Millionen unselbständig Erwerbstätige, 0,5 Millionen selbständig Erwerbstätige sowie 1,4 Millionen in Ausbildung Stehende vom Kindergarten bis zum Studienabschluss. Die AUVA finanziert ihre Aufgaben als gesetzliche Unfallversicherung fast zur Gänze aus Pflichtbeiträgen der DienstgeberInnen. Prävention ist dabei die vorrangige Kernaufgabe der AUVA, denn die Verhütung von Unfällen und die Vorbeugung von Berufskrankheiten senken die Kosten für die drei weiteren Kernaufgaben Heilbehandlung, Rehabilitation und finanzielle Entschädigung von Unfallopfern am wirksamsten.

Die AUVA Landesstelle Linz steht unter +43 (0)5 9393-32000 telefonisch zur Verfügung. Mehr Infos auf www.auva.at

Netzwerk Hilfe der OÖGKK

Das Netzwerk Hilfe steht Betroffenen und ihren Angehörigen nach Unfällen oder bei einer schweren Erkrankung kostenlos zur Seite. Speziell ausgebildete MitarbeiterInnen begleiten und unterstützen Betroffene auf ihrem Weg zurück ins Alltagsleben.

Die Netzwerk Hilfe BetreuerInnen koordinieren auf Anfrage Übergänge zwischen Spital, Reha, Arzt und Pflege und helfen bei Anträgen. Nähere Auskünfte zu Netzwerk Hilfe erhalten Sie in den Kundenservices der OÖGKK und unter der Tel.: +43 (0)5 7807-0

Mehr Infos zum Netzwerk Hilfe finden Sie hier.

Pensionsversicherungsanstalt (PVA)

Die Pensionsversicherungsanstalt gewährt neben der Pensionsleistung Kurheilbehandlungen im Rahmen der Gesundheitsvorsorge sowie Maßnahmen der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation zur Förderung der Arbeitsfähigkeit.
Im Rahmen der Rehabilitation kommen folgende Angebote in Betracht:

  • Medizinische Rehabilitation
    Stationäre Heilverfahren in 17 eigenen Einrichtungen und Vertragseinrichtungen, Hilfsmittelversorgung
  • Ambulante Rehabilitation (z.B. orthopädische, kardiologische oder psychatrische Rehabilitation)
  • Berufliche Rehabilitation
    Rehabilitationsplanung und Regelausbildung im BBRZ und Sondermaßnahmen (Neuronetzwerk und RISS) – Systempartner AMS, Psychische Stabilisierungsmaßnahmen bei pro mente, Gewährung von Schulungsbeihilfen bei betrieblichen Schulungen in Kooperation mit den Arbeitsassistenzen, Arbeitsplatzadaptierung (z.B. höhenverstellbare Schreibtische, ergonomische Wirbelsäulensessel, sehbehindertengerechte Geräteausstattung) in Kofinanzierung mit dem Sozialministeriumservice, Umschulungsmaßnahmen im Rahmen der Erwachsenenbildung (z.B. Universitätsausbildung, Meisterschule, HAK-Abendschule, Wifi Fachakademie, Diakoniewerk)
  • Soziale Maßnahmen
    Darlehen zum Ankauf eines Personenkraftwagens, Kostenübernahme von Behindertentransporten von und zur Arbeitsstätte in Kooperation mit dem Sozialministeriumservice, Darlehen für Adaptierung des Wohnraumes, Rehaberatungen in der Landesstelle bzw. den Rehabilitationseinrichtungen

Nutzen Sie diesbezüglich auch die regionalen Sprechtage der PVA. Den Infofolder aller Sprechtage der PVA in OÖ finden Sie hier. Die PVA-Serviceline in OÖ ist unter Tel.: +43 (0)5 0303 erreichbar. Mehr Infos zur Pensionsversicherungsanstalt finden Sie auf www.pensionsversicherung.at

Sozialministeriumservice

Das Sozialministeriumservice stellt einen Grad der Behinderung fest und stellt Behindertenpässe sowie Parkausweise aus. Individuell werden Menschen mit Behinderungen bei der Beschäftigung gefördert. Renten und Entschädigungen zahlt das Sozialministeriumservice unter anderem an Opfer von Krieg und Verbrechen aus. Die Unterstützung pflegender Angehöriger, Zuschüsse zur 24-Stunden-Betreuung und die Abwicklung des Pflegekarenzgeldes sind wichtige Aufgabengebiete. Das Sozialministerium, Landesstelle OÖ ist telefonisch für Sie da unter der Tel.: +43 (0)732 7604-0

Mehr Infos auf www.sozialministeriumservice.at

NEBA - Netzwerk Berufliche Assistenz

Österreich verfügt mit dem Netzwerk Berufliche Assistenz über ein sehr ausdifferenziertes und bedarfsgerechtes System zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung und ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen.

Alle Angebote von NEBA - Netzwerk Berufliche Assistenz inkl. regionaler Suchfunktion finden Sie auf www.neba.at

Arbeitsassistenzen für Menschen mit Beeinträchtigungen und gesundheitlichen Problemen

Arbeitsassistenzen beraten und begleiten Beschäftigte bei der nachhaltigen Arbeitsplatzsicherung und Arbeitsuchende bei der Arbeitsplatzerlangung. Dieses kostenfreie und freiwillige Angebot können Unternehmen an ihre MitarbeiterInnen mit Beeinträchtigungen und gesundheitlichen Problemen weiterempfehlen und ihnen somit ein professionelles und vertrauensvolles Unterstützungsangebot bieten.

Körperliche, geistige Behinderung und Mehrfachbehinderung

Arbeitsassistenz der Miteinander GmbH
für die Regionen Linz, Gmunden, Vöcklabruck, Kirchdorf, Grieskirchen, Ried und Mühlviertel
Tel.: +43 (0)732 658922
www.miteinander.com

Arbeitsassistenz der Volkshilfe Arbeitswelt GmbH
für die Regionen Wels, Braunau, Steyr, Schärding und Eferding
Tel.: +43 (0)732 342248
www.volkshilfe-ooe.at

Psychische Beeinträchtigung und psychische Belastungen

Arbeitsassistenz pro mente Oberösterreich
Tel.: +43 (0)732 778544
www.promenteooe.at/arbeitsassistenz


Hörbehinderung

Arbeitsassistenz für Gehörlose und Schwerhörige
Tel.: +43 (0)732 7897 24931
www.bblinz.at

Sehbehinderung

Arbeitsassistenz für Blinde und Sehbehinderte (RISS)
Tel.: +43 (0)732 6922 6312
www.bbrz-riss.at

Jugendliche (15- 23 Jahre)

Arbeitsassistenz für Jugendliche der Volkshilfe Arbeitswelt GmbH
Tel.: +43 (0)732 342248
www.volkshilfe-ooe.at