ÜBERGANGSMANAGEMENT & BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG

22.10.2019 09:00 - 17:00

Vorbereitung auf den Ruhestand im Rahmen von BGF

Aufgrund des demografischen Wandels gibt es eine zunehmende Anzahl von MitarbeiterInnen die in den Ruhestand gehen. Der Übergang vom Berufsleben – der längsten Phase des Lebens – in den Ruhestand, ist einer der gravierendsten Einschnitte im Leben und stellt für viele Betroffene eine Belastungssituation dar. Um den Übergang in die nächste Lebensphase gut zu bewältigen, gibt eine gemeinsame persönlichkeitsstärkende und ressourcenaktivierende Reflexion eine wichtige Orientierung für die anstehenden Aufgaben für sich selbst und im Team. Aktives Gestalten des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand kann durch Führungskräfte gefördert werden, durch ihre Vorbildfunktion wird Wertschätzung vermittelt, sowie Bindung und Voraussetzungen für den internen Wissenstransfer geschaffen.Eine gut gestaltete Übergangsphase in den Ruhestand wirkt stressreduzierend und entlastend und trägt zu einer gesundheits- und arbeitsfähigkeitsförderlichen Unternehmenskultur bei.

Seminar:

  • Pensionierung – was sagt die Psyche dazu?
  • Bedingungen für einen gelungenen Übergang in den Ruhestand
  • Nutzen eines gelingenden Übergangsmanagements für MitarbeiterInnen und Organisationen
  • Schritte des aktiven Gestaltens für Beschäftigte und Führung
  • Perspektiven für die nachberufliche Lebensphase
  • Persönliche Reflexion

Ziel: Das Seminar gibt einen Überblick über relevante Aspekte des Übergangsmanagement, Ansätze zum konkreten Gestalten und Möglichkeit zum persönlichen Austausch.
Zielgruppe: MitarbeiterInnen vor dem Ruhestand, Führungsverantwortliche, Personalverantwortliche
Referent: Mag. Wilhelm Baier

Das Seminarprogramm 2019 des FGÖ für Betriebe sowie alle Anmeldungsinfos finden Sie hier.